Skip to content

Unsere “Katastrophen-Umfrage” ist online…

October 28, 2011

Wie wir zum Wochenende zusätzliche PR-Unterstützung bekommen haben

Zugegeben, die Vorbereitung unserer aktuellen Studie und Online-Umfrage zur Qualität von Geschäftsprozessen hat ziemlich viel Arbeit gemacht – besonders auch für unsere hochmotivierte Studentengruppe der Fachhochschule Koblenz. Aber sie ist richtig gut geworden und die Fragen sind hoch interessant – urteilen Sie doch selbst!

Und natürlich rühren wir alle, die Fachhochschule Koblenz, Professor Ayelt Komus, das Studententeam und wir vom Process TestLab auch die Werbetrommel, um die Studie bekannt zu machen. Schließlich bieten wir mit der Teilnahme die attraktive Möglichkeit, einen Vergleich des eigenen Unternehmens mit Best Practices zu erhalten – etwas, woran nahezu jedes Unternehmen brennend interessiert ist. Das merken wir auch an den Teilnehmerzahlen, die sich exzellent entwickeln. Auch unsere Presseninformationen verselbständigen sich und tauchen in vielen Portalen auf.

Kurzum – wir sind sehr zufrieden.

Überraschende Unterstützung haben wir heute morgen aus einer uns noch nicht bekannten Ecke des Internets erhalten – von www.katastrophenaktuell.de….. imageNicht, dass wir etwas dagegen hätten, neben anderen aktuellen Katastrophen wie “Powerfrauen-Woche auf dem Arlberg”, “Papandreou zufrieden mit Schuldenerlass” oder “Müllcontainerbrand: Papiercontainer zerstört – Schaden von rund 400 Euro entstanden” gelistet zu werden – wir fragen uns nur, wie wir es in diese Auswahl schaffen konnten.

Weder finden Sie in unserer Presseinformation oder in der Online-Studie das Wort “Atomunfälle”, “Explosionen”, “Massenflucht” oder “Feuerkatastrophen” noch scheint es uns angesichts der übrigen Meldungen so, als würde unsere Meldung die Zielgruppe der Seite ansprechen. Sollte vielleicht der Auswahlprozess der Meldungen….? Aber dann wären wir ja doch schon wieder beim Thema “Qualität von Geschäftsprozessen”! Das hätten Sie auch gleich sagen können…🙂 Natürlich bieten wir auch Ihnen, liebe Redaktion von www.katastrophenaktuell.de, die Teilnahme an unserer Studie an – klicken Sie einfach auf den Link in dem von Ihnen zitierten Artikel. Ach, Sie haben nur die Headline zitiert…? Macht nichts, hier ist der Link: www.q-in-bpm.org.

Aber verraten Sie uns bitte noch, welche Stichworte in unserer Pressemeldung denn als Katastrophe eingestuft werden: Prozess-Experten? Kostensenkung? Dax-Unternehmen? Frühzeitige Fehlererkennung? Kaiser? Vielleicht können wir ja das nächste Mal unser Marketing noch optimieren….

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s